Homöopathie-Fortbildungen in Dortmund

Seit 2009 bestehende Homöopathie-Fortbildungsreihe in Dortmund (bzw. zuvor in Münster) mit Karl-Josef Müller


Der Referent
Karl-Josef Müller ist bekannt als Autor der Materia Medica Wissmutund aus Publikationen in nationalen und internationalen Fachzeitschriften sowie zahlreichen Seminaren im gesamtem Bundesgebiet. Er arbeitet seit 1986 in eigener homöopathischer Praxis in Zweibrücken (Rheinland-Pfalz). Für ihn gibt es keinegroßenoder kleinenMittel, nur bekannte und unbekanntere, denn tiefgründig verordnet hat jede Arznei ein umfassendes Heilpotenzial.

Die in wörtlichen Patientenaussagen aufgezeichneten Erstanamnesen werden als Kopie an die Seminarteilnehmer, so dass man entspannt der Fallvorstellung und -analyse folgen kann. Da bei der homöopathischen Umsetzung der individuellen Informationen bei manchen Arzneien die Materia Medica unzureichend ist, wird anschaulich vermittelt, wie in solch einem Fall Ergänzendes aus anderen Natur- und Geisteswissenschaften als zusätzliches Werkzeug hinzugezogen werden kann. Sie werden viel lernen, Inspirationen erhalten und möglicherweise für den einen oder anderen bisher nicht geheilten Patienten dessen persönliche Arznei finden.

Das Seminarhaus - Jugendgästehaus Dortmund

Die langjährig bestehende Fortbildungsreihe aus Münster wird seit 2016 in Dortmund fortgesetzt. Das Seminarhaus ist vom HBF Dortmund ca. 800 m entfernt. Trotz seiner Lage vor der Tür der Westenhellweg, Dortmunds Shoppingmeile Nummer eins, ist das Seminarhaus ruhig gelegen. Informationen über das Seminarhaus, zur Anreise und den Parkmöglichkeiten finden Sie auf Ihrer Teilnahmebestätigung sowie unter » http://djh-wl.de/dortmund.

Gruppenermäßigung
Bei der gleichzeitigen Anmeldung von zwei, drei oder vier Personen erhalten diese eine Ermäßigung von 10/15/20 %. Zwingend erforderlich ist die Anmeldung mit allen Daten der Gruppenteilnehmer (Postadr.; gerne E-Mail für Anmeldebestätigung) durch eine Person per E-Mail, Fax oder Brief; eine nachträgliche Erweiterung bestehender Gruppen ist nicht möglich. Fragen? Rufen Sie mich an: Thomas Schweser, Tel. 08 81 - 92 78 79 79.

Fortbildungspunkte für Ärzte & Heilpraktiker
Es werden 15 Unterrichtseinheiten Homöopathie-Fachfortbildung zum Qualifizierungsnachweis durch SHZ & BKHD attestiert. Für Ärzte werden 15 Punkte für den Erhalt des DZVhÄ-Diploms beantragt.

23./24. Februar 2019: Pilze inkl. Mikropilze

Im Seminar lernen wir anhand chronischer Fälle einige Pilze so wesenstief kennen und verstehen, dass sie zu einem künftig verlässlich einsetzbaren Werkzeug in der Praxis werden.

Der Fliegenpilz Agaricus muscarius ist ein vordergründig sehr vergnügliches Mittel. Er ist glücklich und singt und pfeift, lacht und spaßt, schwatzt laut und tanzt theatralisch und ist dabei gänzlich furchtlos. Doch bei den schweren Pathologien ist Schluss mit lustig: Gehirndefekte, Krämpfe, Augenwegdrehen und Blauwerden ... und bei hyperaktiven Zappelphilippen ist es eines der führenden Mittel. Ähnlich stellt sich der Champignon Agaricus campestre dar.

Auch der Kartoffelbovist Bovista lycoperdon präsentiert sich intensiv, ein Lebe- und Gesellschaftsmensch, der es mit Völlerei und Alkohol übertreibt und unbesonnen plappert. Es hat typische mentale Symptome des Alkoholismus. Körperlich stehen Aufblähung und Schwellungen im Mittelpunkt, erleichtert durch jegliche Art von Absonderung. Etwas anders zeigt sich das Mutterkorn Secale cornutum. Es empfindet sich als leblos, schmutzig und in Schande und verstößt gegen die (sexuellen) Normen. Sein Gefühl von Verstoßenheit versucht es durch (zu) enge Symbiose mit einem Elternteil oder dem Partner zu kompensieren. Wie die anderen Pilze hat es zu keine Distanz zu Alkohol und Drogen. Secale ist wenig mütterlich: Oft beginnen die Beschwerden nach einem Abort: Dysmenorrhöe, Blutungen, präkanzeröse Muttermundveränderungen ... Weitere Schwerpunkte sind Durchblutungsstörungen bis zur Nekrose und brennende Schmerzen. Ein nützlicher Hinweis auf die Arznei ist das Verlangen nach (Roggen-)Brot. Der Wolf ist dass große Bezugstier – genau wie bei der Rotkappe Leccinum versipelle.

Ubiquitär treten die Mikropilze auf, die im psychischen Bild Komponenten der bekannten‚ „großen“ Pilze vereinigen, aber einige Specials aufweise und besondere Organbezüge präsentieren: Candida albicans mit Bezug zu Darm- und Vaginalmykosen und ein ungebetener zuckersüchtiger Gast. Die (Bier-)Hefe Saccharomyces cervisiae ist ganz simpel ein klasse Arznei gegen Blähungen – wenn das Gesamtbild passt. Einer der hartnäckigsten Parasiten ist der Nagel- und Fußpilz Trichophyton rubrum: Er mausert sich in der Praxis zu einem homöopathischen Polychrest mit einigen Ähnlichkeiten zu Sulfur (Egozentrik und soziales Aufmerksamkeitsdefizit) und starkem Hautbezug.
 
Hier steht der Seminarflyer zur Ansicht bereit (PDF).


Wünschen Sie acht bis zwöf Wochen vor einer Fortbildung von Karl-Josef Müller in Dortmund bzw. in Ihrer Nähe eine Information per E-Mail?

Diese Freigabe ist jederzeit formlos widerrufbar. Ihre Daten werden vertraulich behandelt! (=> Datenschutzerklärung) Die PLZ ist erforderlich zur räumlichen Zuordnung, Vorname/Nachname sind hilfreich wegen personalisierter Anrede und um evtl. Doppeleinträge zu erkennen.
Alle mit * markierten Felder sind Pflichtfelder!
Zur Newsletter-Freigabe (sowie der Anerkennung der Datenschutzbestimmungen) bitte unbedingt im Freigabefeld "Semi", "Seminar Dortmund" o. ä. eingeben.

Zurück zum Seminarkalender.


Suche nach Beiträgen und Fällen

Mit obiger Suchfunktion können Sie in den Beschreibungen aller Hefte nach Arzneien, Krankheitsnamen, Autoren etc. suchen.

Tipp 1: Der Stern „*“ dient als Platzhalter für beliebig viele Zeichen. Bsp.: „Aceton“ würde nur Seiten finden, die genau dieses Wort beinhalten, „Aceton*“ würde dagegen auch Seiten mit Wörtern wie „Acetonum“ oder „Acetonumverbindungen“ finden.

Tipp 2: Zur Suche von Beiträgen einer Arznei, geben Sie den Namen in ausgeschriebener Form ein. Bsp.: „Acetonum“ würde in der Regel nur Ausgaben anzeigen, die einen Beitrag dieser Arznei enthalten. Führen Sie dagegen eine Suche mit „Aceton*“ durch, würde auch Seiten anzeigen, die diese Arznei nur erwähnen (z.B. als Differenzialdiagnose).


Übersicht über alle Arzneien

Eine alphabetisch Übersicht aller Arzneien finden Sie hier: Gesamtuebersicht.pdf