Heft 1/20 - Kinder II (Entwicklungsstörungen)

Helleborus, Kreosotum, Verat., Cacao, Helium, Beryl-p. ...

homoeopathie kinder entwicklungsstoerungen
Es erwarten Sie Praxiserfahrungen und Kurzfalldarstellungen zu folgenden Arzneien:
- Helleborus niger
- Kolanuss (Sterculia acuminata)
- Kreosotum
- Veratrum album
- Helium
- Lac caninum
- Magnesium muriaticum
- Beryllium phosphoricum
- Lithium phosphoricum
- Ricinus communis
- (Theobroma) Cacao
- Lac rhesus
Es fühlt nicht was andere empfinden

Lac caninum war das Mittel der Wahl bei einem verhaltensauffälligem Bub, der sich im Kindergarten „unheimlich aggressiv“ reinsteigern konnte und erst im Nachhinein realisierte, was er angestellt hatte. Auch in der Schule zeigte sich sein Mangel an Empathie bzw. Emotion: „Seine Aufsätze lesen sich wie Betriebsanleitungen, total pragmatisch und ohne irgendwelche Emotionen. Die Schwangerschaft war geprägt durch den körperlich gewalttätigen Vater. Nach einem drastischen Vorfall war das bis dahin recht agile Kind im Bauch drei Tage lang „wie tot“ (Behandler: Christoph Schlüter).


Veratrum album - unkontrollierbare Diarrhö bei einem Mädchen mit Mikrozephalie

Anlass für die Behandlung des 11 Jahre alten Mädchens waren plötzliche Durchfälle während der Treffen im Zentrum Deepam, einem Projekt für behinderte Dorfkinder in Auroville (Indien). Der Fall der Behandlerin Sigrid Lindemann dokumentiert auch, was Homöopathie bei einem Menschen mit der Diagnose Mikrozephalie bewirken kann.


Lac rhesus bei einem Bub mit Lernverweigerung

Der achtjährige Kiraj hat nicht nur Lernschwierigkeiten, sondern er weigert sich sogar, es überhaupt nur zu versuchen; er liest nicht, er schreibt nicht, er rechnet nicht. Ansonsten ist er ein flinkes, sehr agiles und fröhliches Kind, das andere gerne neckt. Aufgrund seiner ungewöhnlichen Kopfform wird ein Mikrozephalus vermutet. Schon nach einer dreiwöchiger Einnahme von Lac rhesus C30 zeigten sich deutliche Veränderungen: Kiraj ist nicht mehr so hyperaktiv, er wird auch mal müde, sein Sozialverhalten bessert sich und kann jetzt Farben richtig erkennen. Innerhalb der nächsten Monate wurde er viel selbstständiger und er fing an, seinen Namen zu schreiben. Diese Praxiserfahrung im Detail der Therapeutin Sigrid Lindemann sowie Informationen aus einem weiteren Lac-rhesus-Fall (verhaltensauffälliges Kind mit Diagnose ADHS) finden Sie auf den Seiten 12 bis 16.


Lithium- und Berylliumsalze in der Kinderhomöopathie ...

... dokumentiert von der Behandlerin Jutta Möhring (Potsdam) anhand von folgenden zwei Kasuistiken:
Lithium phosphoricum bei einem zarten, schüchternen Mädchen, das in seinen vier Lebensjahren schon min. sieben Bronchitiden und drei Pneumonien gehabt hat. Eines ihrer Grundgefühle beschreibt folgende Aussage: „Mama, ich bin sehr klein! Ein ganz kleines Baby!“
Beryllium phosphoricum bei einem Bub mit häufigen Mittelohrentzündungen, der im fünften Lebensjahr noch ein Late-Talker ist. Der Junge ist entwicklungsverzögert, hat große Probleme sich an Menschen und Gruppen zu adaptieren, und regrediert regelmäßig.
Ergänzend finden Sie homöopathische Hinweise zu den Elementen Lithium und Beryllium,.


Kreosotum bei einem Kind mit Bettnässen
Auffallend bei Mika war eine Empfindlichkeit auf laute Geräusche im Sinne einer Bedrohung (Silvesterböller, Staubsaugen, Hundegebell ...). Doch das Thema Bedrohung zeigte sich in weiteren Ausformungen: Mika war ein unerwünschtes Kind, seine Mutter versuchte während der Schwangerschaft einen Abgang zu provozieren. Aber auch die Mutter fühlte sich vom Vater des Kindes durch dessen sexuelle Forderungen während der Schwangerschaft regelrecht bedroht. Wie dies die Behandlerin Vedrana Schreiner zur Arznei Kreosotum brachte, finden Sie zusammengefasst auf sieben Seiten.


Kolanuss - Tim und die Abhängigkeit vom Essen

Frühkindliche, mehrfache Operationen - im vorliegenden Fall aufgrund einer Heterotaxie - führen häufig zu einer Traumatisierung. Im vorliegenden Fall liegt ein Essproblem vor, Tim empfindet weder Schmerzen, noch Geschmack noch ein Sättigungsgefühl. Die Mutter beschrieb das folgendermaßen: „Er isst nur. Es kennt kein Satt-Gefühl. Essen ist wichtiger als Spielen, wichtiger als Mama/Papa. Wenn ich ihm zehn Flaschen Sirup hinstellen, würde es sie alle trinken.“ Die Reaktion auf Cola nitida (Sterculia acuminata): „Nach dem Mittel wurde es richtig gut mit Tim! Er muss nicht mehr essen, spielen ist wichtig, draußen sein ist wichtig, andere Kinder sind wichtig. ... Er hört auf zu essen, will aufstehen und weiterspielen, was es früher nie gegeben hat.(Behandlerin: Anne Schadde)


Helleborus niger - „Als ob er aus einer Narkose aufgewacht ist"

David ist ein sanfter und unselbstständiger Bub, der zumeist sehr abwesend ist und dessen Blick häufig ins Leere geht. Auf Fragen des Behandlers Felix Morgenthaler (Zürich) reagiert er gar nicht, mit großer Verzögerung oder mit unrichtigen Antworten. Anlass für eine homöopathische Behandlung sind vergrößerte Rachenmandeln, der vermutete Grund für die angebliche Hörschwäche.


Kleinkinder in der Homöopathie

Der Behandler Karl-Josef Müller verdeutlicht anhand von Praxiserfahrungen von Theobroma cacao, Ricinus communis und Magnesium muriaticum, wie Nahrungsverlangen in der Schwangerschaft oder verabreichte Medikamente für die Arzneimittelwahl eine entscheidende Rolle spielen können.


Kleines Mädchen mit Entwicklungsverzögerung und autistischen Zügen

Bei der fünfjährigen Sonja zeigt sich neben einer verzögerten Sprachentwicklung auch eine Störung aus dem autistischen Spektrum. Die Mutter beschrieb ihre Tochter als wie in einer Schutzhülle. Sie ist dann ganz entfernt von dem, was außen herum passiert. ... dadurch, dass sie nicht so schnell mitspielt, verharrt sie irgendwann, bleibt stehen und guckt lieber zu.“ Direkt nach der Verordnung von Helium C200 durch die bekam Sonja drei Tage lang hohes Fieber und wurde seitdem kontinuierlich offener. (Fall supervisiert und vorgestellt von Wyka Evelyn Feige, Berlin.)

Wünschen Sie halbjährlich eine E-Mail anlässlich einer neuen Ausgabe der Homoeopathia viva?

Diese Freigabe ist jederzeit formlos widerrufbar. Ihre Daten werden vertraulich behandelt! (=> Datenschutzerklärung) Die Angabe von Vorname/Name ist hilfreich wegen personalisierter Anrede und um evtl. Doppeleinträge zu erkennen.
Alle mit * markierten Felder sind Pflichtfelder!
Zur Newsletter-Freigabe (sowie der Anerkennung der Datenschutzbestimmungen) bitte unbedingt im Freigabefeld "News", "Bitte Newsletter" o. ä. eingeben.
Ich stimme der Verwendung meiner personenbezogenen Daten zu. (Datenschutzerklärung: siehe untenstehender Link.)
Hier finden Sie die ausführliche Datenschutzerklärung.

Zur Schnellübersicht über alle Ausgaben.

Nach oben.


Suche nach Beiträgen und Fällen

Mit obiger Suchfunktion können Sie in den Beschreibungen aller Hefte nach Arzneien, Krankheitsnamen, Autoren etc. suchen.

Tipp 1: Der Stern „*“ dient als Platzhalter für beliebig viele Zeichen. Bsp.: „Aceton“ würde nur Seiten finden, die genau dieses Wort beinhalten, „Aceton*“ würde dagegen auch Seiten mit Wörtern wie „Acetonum“ oder „Acetonumverbindungen“ finden.

Tipp 2: Zur Suche von Beiträgen einer Arznei, geben Sie den Namen in ausgeschriebener Form ein. Bsp.: „Acetonum“ würde in der Regel nur Ausgaben anzeigen, die einen Beitrag dieser Arznei enthalten. Führen Sie dagegen eine Suche mit „Aceton*“ durch, würde auch Seiten anzeigen, die diese Arznei nur erwähnen (z.B. als Differenzialdiagnose).


Übersicht über alle Arzneien

Eine alphabetisch Übersicht aller Arzneien finden Sie hier: Gesamtuebersicht.pdf